Germany´s Best Tervueren - die Statistik 2008

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 3487.

Das konnten Sie sehen...

Enjoy the Tervueren - Das Ausstellungsjahr 2008 in Zahlen

"3fach ist der Schritt der Zeit, zögernd kommt die Zukunft hergezogen, pfeilschnell ist das Jetzt entflogen"

Auf den von uns berücksichtigten 17 (-1) Veranstaltungen stellten sich insgesamt 261 (- 26) Tervueren (Rüden 55,26 % , Hündinnen 44,74 %) bei 579 (- 57) Meldungen aus 104 (-2) Zuchtstätten des In- und Auslandes dem bundesweiten Ringen um Championate und Anwartschaften!

Interessant:
Auch wenn in diesem Jahr eine Ausstellung weniger berücksichtigt wurde, fällt ein merklicher Rückgang der Meldezahlen negativ auf!
Ob nun die Auswahl von Richtern, Terminen, Austragungsorten und/oder die allgemein gestiegenen Kosten für diesen Rückgang verantwortlich sind, wäre reine Spekulation.
Sicher ist jedoch, das gerade die Spezialen von DKBS und BSB weniger gut bemeldet wurden, und somit Ihren Anteil an den rückläufigen Zahlen zu tragen haben!

Mehr als 60 % der ausgestellten Tervueren stammten hierbei aus deutschen Zuchtstätten ( DKBS : 45,16 %, BSB : 15,74 %, DMC : 0,17 %), wohingegen sich gerade Tervueren aus Belgischer Zucht als gern- und mit 12,63 % auch als häufig gesehene ausländische Gäste präsentierten.

Ihren Spitzenplatz als "Die" Ausstellung in Sachen Tervueren konnte die Speziale des DKBS mit 106 Meldungen erneut mehr als nur bestätigen, auch wenn die Spitzenwerte des Jahres 2007 nicht ganz erreicht werden konnten!

Mehr als das Prädikat "exotisch" verdienen die Meldezahlen am unteren Ende der Skala hingegen nicht - nur 7 Tervueren in Hannover und deren 9 bei der Nationalen Zuchtschau Kassel sind doch sehr ernüchternde Zahlen, auch wenn... aber dazu später mehr!

 

Klassen und Fakten...

- Durchschnittlich wurden auf den von uns bewerteten Veranstaltungen 34,05 (- 1,28) Tervueren ausgestellt!

- Mit 31 Meldungen in der Offenen Klasse der Tervueren – Rüden wurde der größte Einzel- Wettbewerb des Jahres auf der DKBS – Speziale gesehen!

- Über das Jahr betrachtet wurden jeweils die offenen Klassen der Rüden ( im Mittelwert 7,76 /Ausstellung) und Hündinnen (6,52 / Ausstellung) am besten bemeldet und entsprachen in etwa dem Niveau des Vorjahres.

- das wichtige Segment des Nachwuchses erfreute sich nach den drastischen Verlusten des Vorjahres wieder steigenden Zuspruches in Form von leichten Zuwachsraten und erfreulichen Ergebnissen ( Rüden + 0,8, Hündinnen + 0,5)

- leider sind die Meldezahlen der Zwischenklassen, und hier insbesondere bei den Hündinnen mit einem satten Minus von 2,7 die klaren Verlierer der Saison 2008!

- auch die von uns gehegte Hoffnung, durch die nicht offiziellen "Babyklassen" ein neues belebendes Element für das Ausstellungswesen zu bekommen, wurden leider nicht bestätigt!

Zum besseren Verständnis hier nun eine Gegenüberstellung der Vier wichtigsten Klassen der Saison 2008 / 2007 und 2006

Meldezahlen im Vergleich

Klassen Saison 2008 Saison 2007 Saison 2006
Jüngstenklassen 1,41 R / 1,18 H 1,94 R / 1,17 H 3,13 R/ 3,00 H
Jugendklasse 3,59 R/ 3,65 H 2,72 R/ 3,11 H 4,42 R / 6,17 H
Zwischenklassen 2,94 R / 1,47 H 2,67 R / 4,11 H 3,11 R / 2,80 H
Offene Klassen 7,76 R / 6,53 H 7,83 R / 6,16 H 6,58 R / 6,67 H

 

Qualität oder Quantität?

66,14 % - Lesern des Jahres 2007 kommt diese Zahl bekannt vor - erhielten ab der Jugendklasse mit der Benotung Vorzüglich die bestmögliche Bewertung!

Ebenso stehen 5 "Gute"- und 1 "Genügende" Formwertnote sowie 2 "Disqualifikationen" fast gänzlich im Zeichen der Vorjahreszahlen!

Interessant:
- 44 Tervueren wurden im Laufe der Saison 2008 mit "Vorzüglich" und "Sehr Gut" bewertet
- 3 Tervueren errangen aus dieser Gruppe zudem das CAC/CACIB bzw. Reserve CAC/CACIB
- 1 Tervuerenhündin aus dieser Gruppe konnte zudem ein BOB erringen!

Dies dokumentiert nach unserer Meinung wiederrum sehr eindrucksvoll die These, das letztlich nicht nur die jeweilige Tagesform des ausgestellten Hundes massgeblich für die erzielte Benotung relevant ist!



Aprobos Form:

- 125 Tervueren wurden ausschließlich mit Vorzüglich bewertet
- davon konnten 18 Tervueren das CAC/CACIB erringen
- 15 Tervueren dieser Gruppe erzielten mindestens das CAC/CACIB Reserve
- 11 Tervueren dieser Gruppe errangen das BOB
- und 2 dieser Teilnehmer wurden auch BIS

Wie die Richter im Detail benoteten, können Sie nachfolgender Tabelle entnehmen ( alle Werte Ohne Jüngstenklassen)

Name des Richters Ort in % Vorzüglich
Frau Staginnus-Scheurer / D Nürnberg 67,65%
Herr Thévenon / F München 82,76%
Frau Ten Cate /NL Offenburg 57,14%
Herr Althoff /D Berlin 76,47%
Herr Descamps /F ESZ 76,47%
Herr Griol /F Spez. Rüden 72,34%
Frau Stern - Hanf /NL Spez. Veteranen 100,00%
Frau McAndie / GB Spez. Hün.J 36,36%
Frau Berton-Sarlat/F Spez.Hün V;Rest 82,14%
Frau Berton-Sarlat/F Jub Vet.R 100,00%
Frau Stern - Hanf /NL Jub. Jugendklassen 43,75%
Frau Harlem / N Jub. Rüden ab ZK 51,28%
Herr Griol /F Hündinnen ab ZK 85,71%
Frau Schwarzentruber Oberthulba 70,27%
Frau Staginnus-Scheurer / D Erfurth 62,50%
Frau Schwarzentruber Leipzig 80,00%
Frau van Deijl / NL Hoppe 68,00%
Herr Desschans/B BSZ / Rüden 57,14%
Herr Althoff / D BSZ/Hündinnen 58,82%
Herr Althoff / D Hannover 16,67%
Frau McAndie / GB Stuttgart 44,44%
Herr Peter / Herr Ebels Kassel Nat. 0,875
Herr Peter / Herr Ebels Kassel Int. 50,00%
Herr Riedel Altorf 0,6

 

Was ist mit BoB?

Das BoB ( Best of Breed) – das Traumergebnis jeden Ausstellers!
Nach unserer Meinung in seiner Aussagekraft noch wichtiger als das BiS (Best in Show) zu sehen, zeigt es doch in aller Deutlichkeit die Qualität und Stellung des Gewinners ausschließlich im Vergleich seiner Rasse über die Geschlechter –, Alters- und Klassentrennung hinweg!

Interessant:

In der Saison 2008 kamen die erfolgreichsten Vertreter mit jeweils 3 Erfolgen in Sachen BOB aus Schweden und - aus den Reihen des DKBS!

Nimmt man die ebenso beachtenswerten 2 Erfolge des BSB dazu, steht die deutsche Zucht in dieser Hinsicht sogar an der Spitze des Feldes!

Im Geschlechterkampf haben die Rüden mit 9:7 nur knapp die Nase vorn!

Aus welchen Ausstellungsklassen stammen nun die BoB Hunde?

7 mal gingen die BOB´s an die Championsklasse ( 5 Rüden / 2 Hündinnen),
5 BOB´s gingen an Vertreter der Offenen Klassen (2 Rüden / 3 Hündinnen), ein Erfolg konnte in der Zwischenklasse (0/1) registriert werden, und die Youngster konnten immerhin 3 mal (2/1) mit der Krone des Tages das Ausstellungsgelände verlassen.

Die meisten BoB´s gingen im übrigen mit jeweils 3 Erfolgen an die schwedische Tervuerenzuchtstätte „Breakpoints“!

Und wer war BiS (Best in Show) ?

Zweimal konnten Tervueren ( 2 Rüden) das BiS (Best in Show) erringen!
Die Sieger kamen hier jeweils einmal aus Schweden und den USA!

 

Antworten auf Fragen, die Sie nie gestellt haben..

 

ohne Fleiß kein Preis...

Aspekte der Zuchtschauen gibt es viele - für die Aussteller genauso wie für die Züchter.
Wenn es also um den Preis der fleißigsten "ausstellenden Zuchtstätten" geht, gebührt die Krone wie schon im letzten Jahr dem Hause "de Laqhorna", auch wenn diese Ihre Topzahlen des letzten Jahres nicht mehr ganz erreichen konnte!

Dennoch ist das Engagement wirklich beachtenswert!
Hier nun unsere Top Five in Sachen "Fleiß"

Top 5 : Die Fleißigsten Aussteller - Zuchtstätten

Platz Zuchtstätte Anzahl Meldungen / Hunde
1 de Laqhorna 36 / 12
2 of black Magic´s Castle 31 / 9
3 vom Lambertshügel 22 / 7
4 von Shaykira 20 / 12
5 van de Hoge Laer 18 / 8
  von der Notburgahöhle 18 / 8
  von der Feldstiege 18 / 5

Top 5 : Die Fleißigsten Aussteller - Hunde

demnächst...

erwarten Sie hier weitere statistische Einblicke und Antworten auf Fragen, die Sie nie gestellt haben.
Schauen Sie einfach mal wieder vorbei